Sender X » Blog Archiv » Hosteurope nutzt jetzt Open-Xchange

Sender X

in a world without walls and fences, who needs windows and gates?


XML Feed


20
Jun

Hosteurope nutzt jetzt Open-Xchange

jaja so ist das, da nutzt man dauernd einen neuen client , eine neue Methode, probiert was und haut sich selber auf die Brust. Und dann bekommt man garnicht mit, wie weit andere schon längst sind.
So läuft auf meinen verschiedenen Rechnern zum Abruf von mail neben dem guten alten kmail/kontact (und dann auch noch unter KDE 3.5.10) auch noch thunderbird 3 (und seltener auch mal Version 2), kmail von kde4 war auch schon am Start und hat mich nicht überzeugt, evolution usw. usf.
Dann kam der eigene V-Server und damit waren dann so tolle Sachen wie roundcube möglich, ein Webmailer, der mich bei meinem Hoster HostEurope schon lange faszinierte, wenig später versuchte ich mit vielen Fehlschlägen und irgendwann doch erfolgreich GroupOffice und  tine 2.0. An dieser Stelle auch mal ein Dankeschön an das Tine 2.0 Team auf dem LinuxTag.org 2011 in Berlin. Eure Tipps und Tricks am Stand waren super. Na und wenn ich schon mal dabei bin, auf der Startseite von tine 2.0 gibts ein paar sehenswerte Videos, schön gemacht ist dort auch der Rückblick des Teams auf ihren Besuch bei den Chemnitzer Linuxtagen 2010.
Aber zurück zum Thema, Clients , Clients und noch mehr Clients. Und jetzt bekam ich den Tipp, doch mal wieder den Webmailer von HostEurope zu besuchen. Und was sehe ich? Bei der Wahl der Weboberfläche tut sich was. Oder es hat sich längst was getan. neben dem alten klassischen Webmailer (naja ok, kann man nutzen, funktioniert auch ordentlich) und dem Webmailer 2.0 (roundcube, AJAX Funktionalität, coooool) jetzt -boah-  Webmailer Pro. Da läuft jetzt Open-Xchange drauf. Und mein erster Eindruck: richtig geil umgesetzt. Beim ersten Login, werden die zum Konto bestehenden Mailadressen angeboten, du wählst die gewünschte, wartest ein paar Minuten und nach dem Login erwartet dich ein Assistent für die ersten Schritte. Du entscheidest selber,wieviel der Features du nutzen willst. Gängige Mailprovider können eingebunden werden, ok, solche Lösungen sind nicht neu, aber hier einfach mal schön umgesetzt. (Google bietet sowas ja auch seit einiger Zeit an und auch deren Lösung ist echt Klasse.)
Ok ich habs einfach mal versucht, mein GMX Account in den neuen Webmailer eingebunden, klappt. Appropos GMX, normal rufe ich meine gmx mail ja noch per pop3 ab. Für den Freeaccount bieten die leider kein imap. Laut GMX-Hilfe ist das auch jetzt noch so. Komischererweise, klappte der pop3-Abruf über den neuen Webmailer von HostEurope nicht. Und aus nicht nachvollziehbaren Gründen , wider besseren Wissens, versuchte ich einfach mal imap und wow, es funktioniert.
Das wollte ich jetzt wissen, schnell mal eine neue Instanz von thunderbird 3 gestartet. GMX Konto dort eingerichtet (der Assitent sucht sich ja nach Eingabe der Logindaten die passenden Protokolle und Server recht zuverlässig selber) und siehe da: Ja GMX Fremail, kann imap inkl. ssl/tls. naja wird ja auch Zeit irgendwie oder?

webmailende Grüße DxU

P.S. nicht vergessen, bei der beschriebenen Methode zum Abruf anderer Konten über einen Anbieter, vertraut ihr diesem die Logindaten an, eigentlich klar, aber vor lauter Spielfreude, vergisst man das schon mal, das musste noch gesagt werden



Ein Kommentare zu diesem Beitrag. to “Hosteurope nutzt jetzt Open-Xchange”

  1. andi sagt:

    Ich bin mit dem Hosting von Host Europe sehr zufrieden.

einen Kommentar hinterlassen


Powered by Wordpress 2YI.net Web Directory

Copyright © 2007 Sender X | All Rights Reserved | WP 4.9.1 | page loaded in 0,41 seconds | Reworked & translated by Frank Haensel